Springe zum Inhalt

15 Jahre IOW – Wir feiern mit Ihnen am 24. September

Am Wahltag durch die IOW-Firmen touren und gewinnen!
                               Wahltag = IOW-Tag der offenen Tür mit Spaß für die ganze Familie.       
                Aktion: Info und Beratung zu Ausbildungsplätzen und Jobs!
Laden Sie unseren aktuellen Berufeflyer herunter!

 

 

Alles, was Sie bei der IOW-Tour erwartet im Detail 15 Jahre Initiativkreis Oberes Wiesental werden mit der Bevölkerung gefeiert
Am 24.September, dem Wahltag, geht es im Oberen Wiesental hoch her: Der Initiativkreis Oberes Wiesental organisiert eine IOW-Tour durch die Firmen im Oberen Wiesental im Dreieck Schönau-Todtnau-Wieden.

Es geht rund, nämlich zu einem Rundkurs an die Standorte der IOW-Firmen. Die IOW-Mitglieder haben sich etwas ganz Besonderes für die Bevölkerung ausgedacht; eine Tour zu acht Firmen, wo Attraktionen und Informationen bereit gehalten werden. Nebenbei lässt man sich auf einer Teilnahmekarte die besuchten Firmen abstempeln und kann drei exklusive Hauptpreise und weitere Gewinne erzielen. Wer nicht das eigene Fahrzeug bewegen will oder die Gelegenheit zu einer Fahrradtour nutzen möchte, nimmt einfach die kostenlosen Shuttle-Busse, die regelmäßig alle Haltestellen nahe den Firmen anfahren und von der Sparkasse Wiesental  und dem Gewerbeverein „Treffpunkt Todtnau“ gesponsert werden.

Bildquelle
 

Bildquelle
 

In Kooperation mit der Stadt Todtnau wurde dafür gesorgt, dass mit dem Shuttle-Bus auch der Naturpark-Markt in Todtnau angefahren werden kann.

Hier der Fahrplan-Download

Der Tag ist erlebnisreich für die ganze Familie gestaltet, und so gibt es an den meisten Standorten auch spezielle Attraktionen für Kinder:
Die OWi Singers (Kinder- und Jugendchor Oberes Wiesental) präsentieren um 11.15 Uhr das Singspiel „Rolfs Vogelhochzeit“ von Rolf Zuckowski sowie einige seiner Lieder. Der Auftritt findet auf dem Schulhof der Buchenbrandschule statt (bei schlechtem Wetter im Schulgebäude).

 

 

Die Küche kann kalt bleiben: bei den Firmen wird zum Selbstkostenpreis lecker verköstigt und mit Getränken versorgt. Es gibt Süßes und Deftiges. Die Einnahmen aus der Bewirtung kommen einem guten Zweck in Todtnau und Schönau und den zugehörigen Gemeinden zu.

Bildquelle
 

Worauf sich die Firmen besonders vorbereitet haben: Ausbildungsplätze mit attraktiven Berufen in modernsten Betrieben werden vorgestellt. Für die Jugendlichen auf Ausbildungssuche mit ihren Eltern oder Freund/-innen stehen eigens Ausbilder/-innen und Auszubildende sowie Studierende bereit, um alle Fragen zu beantworten. Hier lohnt sich eine kleine Vorbereitung zuhause, um die Firmen auf Herz und Nieren zu prüfen. Es können auch Praktika aller Art vereinbart werden.

Ebenso können sich Stellensuchende unmittelbar in den Unternehmen informieren, ob hier vielleicht ein neuer Arbeitsplatz auf Sie wartet.

Unter „Ausbildung-Jobs-Karriere“ www.i-o-w.org steht ein Berufeflyer mit allen angebotenen Ausbildungsberufen zum Download bereit. Von dort führt auch ein Link direkt in die Firmen mit dem Wunschberuf.

 

 

 

 

 

 

Im Vordergrund steht jedoch das Feiern mit der Bevölkerung. Dazu sollte man sich früh auf den Weg machen, um die zahlreichen Attraktionen in den Firmen mitnehmen zu können, die ab 11.00 Uhr beginnen.

Beispielsweise kann bei der Firma Heinzmann in Brand gestartet werden: Geführte Betriebsrundgänge,  Raupenfahrzeug Fun-Parcours, Kinderprogramm und Livemusik warten auf die Besucher. Selbst gebackener Kuchen, Kaffee, Grillwürste und diverse Getränke stehen zur Stärkung bereit. Ein Infostand zum Thema Ausbildung, sowie eine Ausstellung von Werkstücken präsentieren die Firma als Ausbildungsort.

Die Unternehmen auf der Strecke Schönau-Geschwend halten Glanzstücke bereit, und zwar bei der Firma Frank-Bürsten an der Haltestelle der ehemaligen Sparkasse: Auch hier ist Kinderbeschäftigung eingeplant beispielsweise einen Geschicklichkeitsparcours und eine Tennis-Ballwand. Betriebsrundgänge werden stündlich durchgeführt und Auszubildende zeigen ihren Arbeitsplatz.
 

 

Die nächste Station nahe der Bushaltestelle „Friedhof“ wäre die Firma Ranir. Neben den Informationen über die Produktpalette und die Ausbildungsberufe bei Ranir kann man Fortuna am Gesundheitsglücksrad herausfordern, an einem Quiz teilnehmen, Geschicklichkeit beim Büchsenwerfen  beweisen und an einer Überraschungsaktion teilnehmen. Auch für Speisen und Getränke ist gesorgt.

 

Am Ausgang von Schönau kann man links die Firma Interbros besuchen, Motto: «Gesund im Mund».  Hier gibt es Kurzvorträge zum Thema : «Zahnpflege leicht gemacht», DIGI Box – DEINE individuelle Soft-Pick Box, einen Staplerparcours für Kids und Junggebliebene, Produktionsschritte einer Zahnbürste – visuell dargestellt, sowie einen Food-Truck mit Pasta Spezialitäten und Getränken.  Die Vorstellung der Ausbildungsberufe wird von Ausbildern und Auszubildenden angeboten

 

  Am gleichen Halt des Shuttle-Buses befindet sich die Firma Celanese, vormals Nilit. Hier gibt es Liveproduktion und Laborrundgänge. Poster und Exponate zeigen Produktion und Labore, die Mitarbeiter beantworten gern Ihre Fragen. Die Ausbildungsberufe im Betrieb, der innovative Hochleistungspolymere herstellt, können vor Ort kennen gelernt werden. Bewirtet  wird nach dem Motto „Oktoberfest“ mit Weißwürsten, Brezeln, Flammkuchen sowie Kaltgetränken und Kaffeetafel.
 

Die Firma Faller Konfitüren in Utzenfeld setzt mit ihren süßen Produkten einen Gegenpol zu den kräftigen Mahlzeiten an der großen Konfitürenprobierstation. Kinder bemalen sich ein Etikett für Ihre eigene Konfitüre. Daneben gibt es eine Filmvorführung, ein Gewinnspiel und einen Fotowettbewerb.
Auch bei Faller werden die Ausbildungsberufe vorgestellt. Bewirtet wird mit einem Frühstücksbuffet, Quiche und Suppe, ganztags Kaffee & Kuchen, Getränke und Bauernhofeis mit Faller-Fruchtsoßen.

 
 

 

 

 

Dann kann man wählen, ob man nach Wieden oder Geschwend weiter fährt.
Eine exklusive Besonderheit erwartet die Besucher in Wieden bei SensoPart: Dort kann man im Hubschrauber eine Runde über die Berglandschaft drehen und in der Firma einen Betriebsrundgang machen. Für die Kinderbeschäftigung ist ebenfalls gesorgt. Azubis von SensoPart präsentieren die „SensoRallye“, Elektronikbasteln für Kinder und Jugendliche. Die Bewirtung (warm und kalt) wird von den Ministranten von Wieden bereitgestellt. Und auch hier gibt es Infos zu Ausbildungs- und Jobmöglichkeiten.

Bei ZAHORANSKY in Geschwend können Sie eine Betriebsbesichtigung machen, bei dem die verschiedenen Bürstenherstellungsanlagen vorgeführt werden. Ausbildung, Studium und Jobs bilden einen Schwerpunkt, den die Firma vorbereitet hat. Für die Unterhaltung gibt es Livemusik mit LUNATIX  und ein Kinderprogramm. Und natürlich kann man bei Speisen und Getränken gemütlich sitzen, bevor man die nächste Station in Angriff nimmt.  
 

Bildquelle
 

Mitten in Todtnau können die Produkte des Naturparkmarkts erworben werden. Auch der Naturparkmarkt hat ein Jubiläum: 10 Jahre findet er schon statt.

Damit das Auto zuhause bleiben kann, werden zwei Sonder-Shuttlebusse eingesetzt, die stündlich alle Firmen ansteuern und an den bekannten Bushaltestellen halten und abfahren, auch nach Geschwend und Wieden direkt zu den Unternehmen SensoPart und ZAHORANSKY. Die Busse fahren gegenläufig und werden von der Sparkasse Wiesental und des Gewerbevereins „Treffpunkt Todtnau“ gesponsert. Sie sind für die Besucher der IOW-Firmen und des Naturpark-Markts kostenlos.

Hier der Fahrplan-Download

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken