Springe zum Inhalt

SensoPart gewinnt Automatisierungs-Award

Das mittelständische Familienunternehmen Senso-Part Industriesensorik gewinnt den vom Konradin Verlag ausgelobten Automatisierungs-Preis in der Kategorie „Standard-Komponenten & Sensorik“. Die Besucher der Fachmesse sps ipc drives 2014 in Nürnberg wählten den Vision-Sensor VISOR® im November auf den ersten Platz.

Zuvor hatte eine Jury bestehend aus dem Kongress-Komitee der sps ipc drives, VDMA, ZVEI und der Redaktion der Fachzeitschrift „elektro AUTOMATION“ die sog. „BLOB“-Funktion des VISOR® Vision-Sensors von SensoPart neben vier anderen Produkten für den Automation Award nominiert. Auf der Fachmesse sps ipc drives 2014 wurden die nominierten Produkte dem Fachpublikum vorgestellt, das während der Messelaufzeit für seinen Favorit abstimmen konnte.

Vision-Sensoren sind industrie-taugliche, intelligente Kameras, die z.B. in Fertigungsstraßen Aus-wertungen von Objekten vor-nehmen, wie z.B. die Anwesenheit, Form oder Farbe der Teile. Die innovative „BLOB“ (Binary Large Object)-Funktion des VISOR® erlaubt es zu unterscheiden, ob Teile, z.B. auf einem Förderband, auf dem Bauch oder Rücken liegen. Dies ist aktuell auf dem Markt einzigartig.

Der Automation Award ist laut Konradin Verlag der bedeutendste Preis der Automatisierungsbranche. Er wird an neue und innovative Produkte in den beiden Kategorien „Steuerungstechnik & System-lösungen“ sowie „Standard-Komponenten & Sensorik“ vergeben. Im Dezember 2014 konnte SensoPart den Preis und die Urkunde in Leinfelden-Echterdingen entgegennehmen.

SensoPart_AutomationAwardM
Dr. Jens Pannekamp und Christian Ott von SensoPart Industriesensorik in Gottenheim nehmen den 1. Preis des Automation Awards entgegen.

 

www.sensopart.de

 

ww

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.