Springe zum Inhalt

Fünfter Auszubildenden-Tag des IOW auf dem Herzogenhorn

Im Mai 2015 fand der fünfte”Ausbildungstag des IOW” im Bundesleistungszentrum auf dem Herzogenhorn statt, zu dem der Vorstand des IOW, Thomas Faller / Faller
Konfitüren zusammen mit Dr. Thilo Fessmann / Zell Aerosol, ca.70 junge Leute begrüßen durfte. Der Ausbildungstag hat zum Ziel, dass sich die Auszubildenden der IOW-Mitglieder kennen lernen können und über reine Fachvorträge hinaus gemeinsam Teambuilding und Lösungskonzepte praktisch erarbeiten und erfahren. Die Auszubildenden trafen sich in der Sporthalle, von der aus der Tag startete.

Nach einer kurzen Erläuterung über den Tagesablauf ging es für die “Azubis” zu den Seminaren: Den Themen “Datenschutz”, “Benimm im Business”, “Ausgleichssport sinnvoll betreiben” und darin eingebunden “Stressbewältigung” wurden am Vormittag große Aufmerksamkeit entgegen gebracht.

Beim Feedback wurde die Qualität und Aktualität der Dozenten Rainer Kiefer, Ulrich Lochar und Olav Seyfarth besonders hervorgehoben.

Das Benimmseminar war Pflicht für alle Teilnehmenden und so mancher äußerte sich dankbar, dass darauf hingewiesen wurde, wie abweisend und unsympathisch ein Mangel an Benehmen auf andere wirken kann, und wie positiv sich angemessenes Verhalten in jeder Situation bewährt.

Beim Datenschutz wurde speziell auf die Gefahren im Internet und in sozialen Netzwerken abgehoben. Vor allem selbst durchzuführende Schutzmaßnahmen wurden den Auszubilden an die Hand gegeben.

Das Thema Ausgleichssport wurde besonders gelobt, weil es sich ohne große Grundkondition in den Alltag einbauen lässt und keinen Geräteaufwand erfordert. Die vielen praktischen Übungen konnten direkt vor Ort ausgeführt werden.

Um 12.00 Uhr wurde ein hervorragendes Mittagsbuffet genossen, das allen Geschmäckern gerecht wurde. Danach wurde mit einem Spiel das Nachmittagsprogramm eingeläutet.

Dieses bestand aus den Grundmerkmalen erfolgreicher Teamarbeit mit praktischen Übungen, die nur gemeinsam durchgeführt werden konnten. Das Programm nennt sich
“T.E.A.M. = Together Each Achieves More” und beruht darauf, dass der Einzelne in Zusammenarbeit im Team Aufgaben zu lösen vermag, die allein nicht bewältigt werden können.

Eine der Aufgaben bestand daraus, zum Abschluss der einzelnen Stationen Ziele, Ergebnisse und Eindrücke der Teamarbeit den gesamten Auszubildenden und Ausbildern zu präsentieren.

Beim Feedback gab es auch Kritik: die Pausen wurden als zu kurz erachtet und für das “Wachmach-Spiel” fühlten sich viele doch schon zu erwachsen. Die Anregungen auf den Rückmeldebögen der Lehrlinge und DH-Studenten werden die Basis für den nächsten Ausbildungstag bilden.

Vorsitzender Thomas Faller verabschiedete die Auszubildenden und überreichte den Organisatoren zum Dank ein Konfitürengebinde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies für den technischen Betrieb der Website, insbesondere auch für Komfortfunktionen. Diese Frage wird zB erneut gestellt, wenn alle Cookies dieser Seite blockiert oder gelöscht werden. Durch Verwendung von Browserzusätzen wie zB uMatrix kann man die Blockade von Cookies für jede Website gezielt steuern. Sind Sie einverstanden, dass hier Cookies verwendet werden? Weitere Informationen

OK

Nicht einverstanden    
1138