Springe zum Inhalt

Generation Z – Das neue Ausbildungsjahr 2015 hat begonnen

Jährlich stehen die jungen Leute vor der alles entscheidenden Frage ob und wie sie sich nach den Prüfungen weiterbilden möchten. Sie haben die Qual der Wahl und das Ausbildungsangebot ist hoch.

ZAHORANSKY bietet Ihnen dafür Berufsausbildungen und duale Studiengänge in den drei Bereichen Mechanik, Elektronik und Verwaltung/Vertrieb auf höchstem Niveau an. Um Qualität und Innovation nachhaltig zu sichern, und dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken legt das Unternehmen seit jeher größten Wert auf die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Die Praxisnähe macht das Unternehmen zu einem anerkannten und ausgezeichneten Ausbildungsbetrieb.

Zum 1. September 2015 starteten bei ZAHORANSKY standortübergreifend, 14 junge Leute. Sechs Auszubildende und drei Studenten im Maschinen und Anlagenbau in Todtnau, zwei in der Systemtechnik in Freiburg und drei im Formenbau ebenfalls in Freiburg. Vom ersten Tag an werden sie persönlich betreut und haben zugleich viel Freiheit für Eigeninitiative und Kreativität. Die Atmosphäre im Unternehmen ist familiär, die Kollegen freundlich, stets offen und binden die Auszubildenden ins Team ein.

Ein gewöhnlicher Start des neuen Ausbildungsjahres, könnte man meinen. Ein kleines Highlight gibt es dennoch: Dieses Jahr wurde erstmalig ein weibliches Gesicht als Studentin der Fachrichtung Maschinenbau eingestellt: Olga Männer ist 18 Jahre alte und hat im Juli diesen Jahres ihr Abitur erfolgreich abgeschlossen. Privat treibt sie gerne Sport, geht ins Kino und abends auch gerne mal aus, alles was junge Frauen eben gerne machen. In ihrer Entscheidung hat sie ein Praktikum, ebenfalls bei ZAHORANSKY, und die Unterstützung ihrer Eltern bestärkt.
Nach den ersten Wochen fühlt sie sich sehr wohl im Betrieb und lernt zunächst die handwerklichen Grundlagen: Bohren, Drehen und Fräsen kennen. Bisher ist Olga äußerst zufrieden mit ihrer Entscheidung und freut sich auf die kommenden 3 Jahre, die sie im dreimonatigen Wechsel Betrieb / Duale Hochschule verbringen wird.

Dar sich das Studium stark im technisch-mathematischen Bereich bewegt, wirkt es im ersten Moment eher abschreckend auf Mädchen und junge Frauen. Olga hat sich davon jedoch nicht beeindrucken lassen. Für den Mathematik- Physik- und Technikunterricht konnte sie schon immer begeistern.

Die ZAHORANSKY AG wünscht den insgesamt 14 Neustartern interessante und lehrreiche Jahre als Auszubildende, damit sie mit Spaß an der Sache gute Leistungen erbringen und die Firma ihnen in drei Jahren zur erfolgreich bestandenen Prüfung gratulieren kann.

Von links: Lukas Strittmatter (DHBW Elektrotechnik), Manuel Bianchi (Industriemechaniker), Olga Männer (DHBW Maschinenbau), Benedikt Hierholzer (DHBW Wirtschaftsingenieurwesen), Lukas Wetzel (Mechatroniker), Benedikt Asal (Industriemechaniker), Max-Richard Bernstein (Zerspanungsmechaniker)

http://www.zahoransky.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.