Springe zum Inhalt

Kindertag bei SensoPart

„Die Kinder sind unsere Zukunft“

Im Rahmen seines 25-jährigen Jubiläums veranstaltete der Sensorhersteller SensoPart bereits mehrere Events. Den vorläufigen Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten bildete der „SensoPart-Kindertag“ auf dem Mundenhof.

Begeisterte Teilnehmer beim SensoPart Kindertag (Photo SensoPart)

Mit Kunden, Partnern, Mitarbeitern und der regionalen Öffentlichkeit hat SensoPart in den letzten Wochen bereits ausgiebig gefeiert. Der vorläufige Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten war nun den Kindern der Mitarbeiter gewidmet: Auf sie und ihre Eltern wartete bei bestem Sommerwetter ein buntes Programm auf dem Freiburger Mundenhof – rund 120 Gäste, die Hälfte davon Kinder, waren dabei.

Die Teilnehmer wurden in vier Gruppen zu unterschiedlichen Aktivitäten aufgeteilt. Alle Gruppen machten einen Rundgang zu den diversen Tieren und bekamen dazu Erläuterungen über deren Lebensbedingungen und bevorzugtes Futter. Daneben gab es unterschiedliche Schwerpunkte. Eine Gruppe beschäftigte sich beispielsweise mit den Mundenhof-Kamelen (Reiten war aufgrund der Hitze leider nicht möglich, was nicht nur bei Kindern Erstaunen hervorrief, ist das Kanel doch als Wüstentier bekannt), eine andere besichtigte die ausgestellten Tierskelette in der „Knochenkammer“.

Abgerundet wurde das Event mit einem umfangreichen Spieleangebot in der eigens angemieteten Scheune, wo es natürlich auch reichlich zu Trinken und zu Essen gab.

SensoPart-Gründer und -Geschäftsführer Dr. Theodor Wanner begrüßte seine kleinen und großen Gäste mit einer kurzen Ansprache. „Die Kinder sind unsere Zukunft“, betonte er und wollte dies nicht nur im Allgemeinen, sondern mit konkretem Bezug zum Unternehmen verstanden wissen. So sei ihm die besondere Motivation mancher Kinder an den verschiedenen Spielstationen aufgefallen. „Dies gibt mir Anlass zur Hoffnung, dass der eine oder andere später einmal den Weg zu SensoPart finden wird.“

Bei SensoPart lege man nun mal großen Wert darauf, ein Familienunternehmen zu sein, so Wanner weiter. Seine eigenen Kinder sind hier mit gutem Beispiel vorangegangen: Bereits seit zehn Jahren arbeitet Tochter Katrin Haderer im Marketing des Sensorherstellers und Sohn Thorsten Wanner, der seit drei Jahren im väterlichen Unternehmen ist, wird im August die operative Geschäftsführung von seinem inzwischen 65-jährigen Vater übernehmen.

Text und Bild: www.Sensopart.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.