Springe zum Inhalt

Zukunftssichere „Black Forest Quality” Made in India

Coimbatore, 22. November 2019. Nach etwa einem Jahr Bauzeit ist es nun soweit: Mit der Erweiterung des Werks in Coimbatore/Indien stellt ZAHORANSKY die Weichen für den nachhaltigen Ausbau seines Geschäfts für hochqualitative Lösungen für die Zahnbürstenproduktion in preissensitiven Märkten. Dank einer Verdopplung der Produktionskapazitäten sowie zusätzlichen Büro- und Besprechungsräumen kann die steigende Nachfrage von Kunden aus Indien, Asien und Lateinamerika nach Maschinen für die Fertigung von Zahnbürsten ab sofort noch besser von Coimbatore aus bedient werden.

„Mit dem jetzt fertiggestellten Neubau schlagen wir ein neues Kapitel für ZAHORANSKY Coimbatore auf. Rund 3.200 Quadratmeter mehr Fläche für Montage und Lager stellen künftig deutlich optimierte Produktions- sowie Logistikprozesse und damit kürzere Lieferzeiten sicher. Darüber hinaus erhöht sich der Spielraum für unsere in Indien produzierten Modelle Z.ORCA, Z.SWORD und Z.SHARK“, berichtet Robert Dous, Vertriebs- und Marketingleiter bei ZAHORANSKY. Mit dem Ausbau ging zudem die Optimierung der Arbeitsplätze und -prozesse einher, um so die Basis für eine schnellere, effizientere und flexiblere Produktion zu schaffen. Programme für die Mitarbeiterqualifikation und -motivation machen ZAHORANSKY zudem als Arbeitgeber noch attraktiver.

Weitere Bausteine, um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern und dem hohen Qualitätsanspruch gerecht zu werden, umfassen Digitalisierung, Arbeitsplatzgestaltung und Mitarbeiterqualifikation sowie -motivation. Im Hinblick auf die Digitalisierung steht die digitale technische Dokumentation, wie sie in Deutschland bereits Standard ist, im Fokus. Die Maßnahmen in den Bereichen Arbeitsplatzgestaltung, Schulung und Motivationstraining zielen darauf ab, die ZAHORANSKY-Benefits, wie etwa eine vorbildliche Integration der Mitarbeiter und gute Sozialleistungen, auch in Indien zu etablieren und dort zu einem Trendsetter für ein positives Arbeitsumfeld zu werden.

„Unser Ziel ist es, junge, hochmotivierte Menschen als Mitarbeiter zu gewinnen, die unseren Standort gemeinsam mit uns weiterentwickeln und zukunftsfähig machen“, erläutert Robert Dous. „Aus diesem Grund bieten wir Arbeitsbedingungen, die weit über dem Durchschnitt vor Ort liegen. Dies gilt sowohl für die Tätigkeit an sich als auch für die Nachbarschaft. Unser Neubau ist zum Beispiel extrem ressourcenschonend und wurde im Jahre 2014 als erste Fabrik in Südindien vom Indian Green Building Council (IGBC) mit Platin zertifiziert.“

Mit der Erweiterung und einigen zusätzlichen Maßnahmen hat das Werk beim Audit jetzt eine noch höhere Punktzahl erreicht und damit das beste Ergebnis aller Fabriken in Indien erzielt. Damit ist unser Fabrikgebäude das effizientes in ganz Indien und erfüllt höchste Anforderungen an Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Artikel geschrieben von: Saskia Klingele und Monique Keller (kaufmännische  Auszubildende im 2. Lehrjahr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.