Springe zum Inhalt

SensoPart spendet 5000 Euro für „Tigerherz“

Die Spendensumme kam über die Aktion SINNSORIK des Sensorherstellers zusammen. Jedes Jahr unterstützt SensoPart ein soziales Projekt in der Region.

5000 Euro für Tigerherz:
SensoPart-Geschäftsführer
Dr. Theodor Wanner überreicht den Scheck an Frau Czichy und Frau Karsch am Firmensitz in Gottenheim.

„Das Geld ist in diesem sinnvollen Projekt sehr gut angelegt“, freute sich SensoPart-Geschäftsführer Dr. Theodor Wanner bei der Übergabe des Spendenschecks an die Tigerherz-Mitarbeiterinnen Frau Czichy und Frau Karsch. Das Projekt „Tigerherz – Wenn Eltern Krebs haben“ ist ein kostenloses Angebot der Psychosozialen Krebsberatung am Tumorzentrum der Uniklinik Freiburg, mit dem Kinder und Jugendliche in schweren Zeiten unterstützt werden. Die Zuwendung von SensoPart soll für Anschaffungen und Bezahlung der Angestellten verwendet werden.

Die Spendensumme stammt zwar aus der SensoPart-Kasse, aber dass sie so stattlich ausfiel, ist auch den zahlreichen Besuchern der Website www.sinnsorik.de zu verdanken. Durch Lösen eines Online-Rätsels konnten sie die Spendensumme nach oben treiben: Für jede richtige Lösung legte SensoPart fünf Euro in den Spendentopf, bis die Maximalsumme von 5000 Euro erreicht war.

Die Idee für die Spendenaktion SINNSORIK, mit der jedes Jahr ein soziales Projekt in der Region gefördert werden soll, entstand im Rahmen des 25-jährigen Firmenenjubiläums, das SensoPart in diesem Jahr feiern konnte. „Wir wollen uns damit in nachhaltiger Weise für die Region und ihre Menschen engagieren, denen wir unseren langjährigen Unternehmenserfolg maßgeblich zu verdanken haben“, erklärt Dr. Theodor Wanner. Der Name SINNSORIK schlage dabei die Brücke zwischen dem Geschäftsfeld von SensoPart – der Sensorik – und dem Engagement des Unternehmens für sinnvolle soziale Projekte.

© SensoPart Industriesensorik GmbH 2019, Gottenheim
Veröffentlichung frei bei Quellenangabe

Über SensoPart Industriesensorik GmbH

 

SensoPart entwickelt, produziert und vertreibt ein breites Spektrum an innovativen Sensoren für die Fabrikautomation. Den Schwerpunkt bilden optoelektronische Sensoren und kamerabasierte Vision-Sensoren, die in industriellen Anwendungen eingesetzt werden – z.B. zur Erkennung von Objekten oder Farben, zur Abstandsmessung, zum Codelesen oder in der Robotik. Die Entwicklung und die Produktion der Produkte erfolgt „Made in Germany“ an den Sitzen Gottenheim bei Freiburg und Wieden im südlichen Schwarzwald. Mit seinen vier Tochtergesellschaften und seinem Netz aus über 40 internationalen Vertriebspartnern ist SensoPart weltweit vertreten.

Seit der Gründung 1994 steht das Familienunternehmen für mittelständische Flexibilität sowie für innovative und leistungsfähige Produkte. Hierfür wurde SensoPart wiederholt ausgezeichnet, so zum Beispiel mit dem 1. Platz beim Automation Award und bereits mehrfach mit dem Deutschen Sensor-Applikationspreis. 

Weitere Informationen zu SensoPart finden Sie unter http://www.sensopart.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.