Springe zum Inhalt

Die internationale Ausrichtung von ZAHORANSKY

Von Anfang an (Gründung von ZAHORANSKY im Jahr 1902) hatte ZAHORANSKY Kunden aus aller Welt, somit war später die viel zitierte Globalisierung für ZAHORANSKY eigentlich nicht Neues! Deswegen wurde schon immer einen sehr großen Wert auf umfassende Sprachkenntnisse gelegt. Während früher in vielen Sprachen korrespondiert wurde, hat heute die Bedeutung von Englisch gegenüber früher stark zugenommen.

Heute gibt es Sprachunterricht in allen Werken (Englisch, Spanisch und Deutsch), so dass die Mitarbeiter ihre Sprachkenntnisse verbessern können. Darüber hinaus fördert ZAHORANSKY auch Sprachunterricht an der Volkshochschule. Schon während der Ausbildung wird viel Wert auf Englischkenntnisse gelegt. Deshalb wird im zweiten Ausbildungsjahr Englischunterricht angeboten. Die erworbenen Kenntnisse werden durch jeweilige Prüfungen getestet und bei bestandener Prüfung gibt es Zertifikate. Dies ist aber alles eher Theorie, am meisten lernen unsere Mitarbeiter in Gesprächen und Telefonaten mit Kunden oder natürlich noch mehr auf Reisen.

Aber auch unsere Fabriken sind international, wir sprechen von einem globalen Produktionsnetzwerk. Das erste Werk im Ausland war 1974 die Gründung des spanischen Werkes in Logroño. Im Jahre 2002 folgte dann die nächste Auslandstochter in Indien, zuerst in Mumbai, aber schon bald erfolgte die Verlegung nach Coimbatore in Südindien (Tamil Nadu).

 

Seit ungefähr 2005 ist es erklärte ZAHORANSKY-Strategie in allen wichtigen Märkten mit eigenen Verkäufern und Kundenservice vor Ort präsent zu sein. So wurden nacheinander Vertriebsniederlassungen in Schanghai (China), in West-Chicago (USA), in Kobe (Japan), in Sao Paulo (Brasilien) und als letztes ein Verkaufsbüro in Mumbai gegründet, da unser Werk in Coimbatore weit von den indischen Wirtschaftszentren Mumbai und Delhi entfernt ist.

Einmal im Jahr kommen alle Servicetechniker nach Todtnau, um auf den Service Days umfassend auf den neuesten Stand der Technik geschult zu werden. Bei so vielen verschiedenen Nationen müssen die Schulungen natürlich in Englisch abgehalten werden. Inzwischen arbeiten Mitarbeiter aus mehr als 20 verschiedenen Nationen in der ZAHORANSKY Gruppe, worauf wir sehr stolz sind.

Artikel geschrieben von: Domenik Gersbacher und Maxima Lott (kaufmännische Auszubildende im zweiten Lehrjahr)

 

Text und Bild: www.zahoransky.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Skip to content