Springe zum Inhalt

Sieben 50-jährige Jubilare aus den Jahren 2019 und 2021 geehrt

Am 23.08.2021 fand am ZAHORANSKY Standort in Todtnau – coronabedingt – wieder die erste Jubilar-Feier seit Mai 2019 statt. Geehrt wurden aus Freiburg und Todtnau sechs Jubilare mit 50 Jahren Betriebszugehörigkeit aus dem Jahr 2019 und ein Jubilar aus 2021. Manfred Dietsche hatte am Tag der Feier auf den Tag genau vor 50 Jahren, am 23.08.1971, mit seiner Ausbildung bei ZAHORANSKY begonnen und durfte seine jahrelange Betriebszugehörigkeit mit Sabine Ückert (Personalabteilung), dem Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Alexander Naujoks, Betriebsleiter Thomas Keller und den Vorständen Winfried Ebner, Dr. Bern Stein und Ulrich Zahoransky feiern.

Manfred Dietsche ist der 37. Jubilar mit 50 Jahren Betriebszugehörigkeit der ZAHORANSKY Gruppe, eine stolze Zahl, die die hohe Loyalität der Mitarbeiter beweist. Seine 50 Jahre waren geprägt von Arbeit an verschiedenen Standorten, vielen Aufgabenwechseln und verschiedenen Positionen u.a. als Betriebsleiter und Prokurist. Trotzdem gab es einen roten Faden, so Ulrich Zahoransky „Aus heutiger Sicht kann man sagen Manfred ist immer konsequent den Weg der Digitalisierung gegangen – er ist ein Pionier der Digitalisierung bei ZAHORANSKY und hat uns alle auf seinem Weg geprägt. ‘‘

 

Bei allen Jubilaren bedankte sich Ulrich Zahoransky, auch im Namen von Winfried Ebner und Dr. Bernd Stein, dem Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Alexander Naujoks, aller Aktionäre und des Aufsichtsrats für 50 Jahre Arbeit und Treue zu ZAHORANSKY. „Die positive Entwicklung verdankt unser Unternehmen auch der Erfahrung, der Kompetenz und dem Engagement unserer Mitarbeiter – vor allem unseren langjährigen Mitarbeitern! Unsere mittlerweile 119 jährige Firmengeschichte wäre ohne unsere Jubilare, nicht möglich gewesen.“

Die Jubilare wurden dann abwechselnd von den Vorständen Dr. Bernd Stein aus Todtnau und Winfried Ebner aus Freiburg mit der Ehrenurkunde des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann geehrt und erhielten Geschenke der Firma.

Abschließend wünschte Ulrich Zahoransky allen einen geruhsamen Ruhestand und vor allem Gesundheit. ZAHORANSKY freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Manfred Dietsche und hofft, dass man die anderen Jubilare bald wieder bei einem Rentnertreffen treffen kann, vorausgesetzt die Corona-Situation lässt dies wieder zu.

Dann wurde das corona-konforme Buffet eröffnet und man ließ den Abend mit einem gediegenen Umtrunk in der Kantine des ZAHORANSKY Standortes Todtnau ausklingen. Trotz der Einschränkungen bedingt durch die Corona-Pandemie war es ein gelungener Abend.

Artikel geschrieben von Chiara Patuto und Vanessa Kumpf, ZAHORANSKY (kaufmännische Auszubildende im ersten Lehrjahr).

www.zahoransky.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Skip to content