Springe zum Inhalt

ZAHORANSKY spendet Laptops an Realschule

Seit vielen Jahren pflegt ZAHORANSKY eine intensive Bildungspartnerschaft mit der Montfort-Realschule in Zell. Die Lehrer der Realschule benutzen während der Corona-Pandemie die Online-Plattform „Moodle“, damit die Schüler von zu Hause aus lernen können. Wöchentlich stellen sie ihre Aufgaben in diese Plattform ein. Die Schüler können dort auf ihren Klassenkurs zugreifen, ihre Aufgaben ausdrucken oder auch direkt online bearbeiten. Das von ihnen bearbeitete Material laden sie dann wieder hoch und die Lehrer korrigieren die Aufgaben und geben den Schülern ein Feedback. Diese neue Form des Lernens funktioniert laut Realschulrektor Norbert Asal sehr gut und wird sicherlich auch in der Zukunft ein wichtiger Bestandteil des Lernens bleiben.

Da viele Kinder keinen PC haben, um von zu Hause aus arbeiten zu können, hat ZAHORANSKY zehn gebrauchte Laptops an die Realschule gespendet. Aktuell kommen einzelne Schüler, die zuhause keinen Computer haben, an die Schule und bearbeiten ihre Aufgaben dort, damit sie trotz der Pandemie ihre Aufgaben erledigen können und so beim Lernstoff nicht zurückbleiben.

Bereits im Mai dieses Jahres hat ZAHORANSKY schon Laptops an das Gymnasium in Schönau gespendet. Alle Schüler können mit Hilfe der Laptops jetzt auch von zu Hause aus lernen und müssen hierfür nicht in die Schule.

Die Laptops wurden am 13. Juli 2020 von Daniel Rüscher, Leiter der IT-Abteilung bei ZAHORANSKY, an Jesko Anschütz, IT-Lehrer der Montfort Realschule, in der Firma in Geschwend übergeben.

Seit vielen Jahren pflegt ZAHORANSKY eine intensive Bildungspartnerschaft mit der Montfort-Realschule in Zell. Die Lehrer der Realschule benutzen während der Corona-Pandemie die Online-Plattform „Moodle“, damit die Schüler von zu Hause aus lernen können. Wöchentlich stellen sie ihre Aufgaben in diese Plattform ein. Die Schüler können dort auf ihren Klassenkurs zugreifen, ihre Aufgaben ausdrucken oder auch direkt online bearbeiten. Das von ihnen bearbeitete Material laden sie dann wieder hoch und die Lehrer korrigieren die Aufgaben und geben den Schülern ein Feedback. Diese neue Form des Lernens funktioniert laut Realschulrektor Norbert Asal sehr gut und wird sicherlich auch in der Zukunft ein wichtiger Bestandteil des Lernens bleiben.

Da viele Kinder keinen PC haben, um von zu Hause aus arbeiten zu können, hat ZAHORANSKY zehn gebrauchte Laptops an die Realschule gespendet. Aktuell kommen einzelne Schüler, die zuhause keinen Computer haben, an die Schule und bearbeiten ihre Aufgaben dort, damit sie trotz der Pandemie ihre Aufgaben erledigen können und so beim Lernstoff nicht zurückbleiben.

Bereits im Mai dieses Jahres hat ZAHORANSKY schon Laptops an das Gymnasium in Schönau gespendet. Alle Schüler können mit Hilfe der Laptops jetzt auch von zu Hause aus lernen und müssen hierfür nicht in die Schule.

Die Laptops wurden am 13. Juli 2020 von Daniel Rüscher, Leiter der IT-Abteilung bei ZAHORANSKY, an Jesko Anschütz, IT-Lehrer der Montfort Realschule, in der Firma in Geschwend übergeben.

Artikel geschrieben von: Saskia Klingele und Monique Keller (kaufmännische Auszubildende im zweiten Lehrjahr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Skip to content