Springe zum Inhalt

Auszubildende der ZAHORANSKY AG auf Montagereise

ZAHORANSKY war schon immer ein global ausgerichtetes Unternehmen, da unsere Produkte weltweit gefragt sind! Das ist der Grund, warum auch unsere Mitarbeiter oft zu Kunden ins Ausland reisen. Nachdem die Maschinen fertiggestellt und umfangreich getestet wurden, können sie sich auf den Weg zu ihrem Bestimmungsort machen. Oft kann es sein, dass Kunden sich dann eine Inbetriebnahme und das Know-how unserer Reisemonteure wünschen. Diese machen sich dann natürlich baldmöglichst auf den Weg zu ihnen.

Auch bei einem unserer Kunden in der Schweiz war dies vor kurzem der Fall. Doch dieses Mal war die Reise etwas anders, denn unsere Auszubildende Natascha Riegert durfte zum ersten Mal mit auf Montage. Es ist nicht immer möglich, dass Auszubildende auf eine Montage mitgenommen werden können, doch sie hatte dieses Mal die Ehre mitzureisen.

Während unserem Interview mit ihr erzählte sie uns, dass es für sie eine große Chance war ihr bisheriges Wissen praktisch anzuwenden und dabei auch noch zu lernen. Es war eine Möglichkeit, auch schon während der Ausbildung einen Einblick in die Arbeit eines Reisemonteurs zu bekommen und tatkräftig dabei mitzuwirken. „Vom Aufbau der Maschine bis hin zur Endmontage war alles mit dabei‘‘, erzählte Natascha uns. Als einzige Frau auf die Montage mitzugehen, war für sie überhaupt kein Problem. „Ich wurde herzlichst aufgenommen und sofort in die Arbeit eingebunden, damit ich so viel Wissen wie möglich mitnehmen konnte.“ Dennoch war auch ihre eigene Meinung, ihr Wissen und Können gefragt, so dass sie auch eigene Entscheidungen treffen durfte und konnte.

Natascha Riegert auf Auslandsmontage

 

Abschließend sagte sie: „Es war eine lehrreiche Erfahrung für mich und mit dem Einblick den ich nun schon während meiner Ausbildung bekommen habe, kann ich mir gut vorstellen nach meiner Ausbildung direkt als Reisemonteurin durchzustarten, um viele Kunden und fremde Länder kennenzulernen.“

 

Artikel geschrieben von Chiara Patuto und Vanessa Kumpf (kaufmännische Auszubildende im zweiten Lehrjahr).
Text und Bild: www.zahoransky.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Skip to content